Warum sind Superfoods so beliebt? Nährstoffreiche Nahrung

 

 

Viele Menschen sind besorgt, dass ihre Vitalität noch nicht auf dem richtigen Level ist, um dem Stress und den vielen Keimen aus dem Alltag standhalten zu können. Gesundheit ist auch in der Tat das wichtigste Gut für uns Menschen. Wenn es darum geht, die eigene Lebenskraft noch zu verbessern, sind schon seit einigen Jahren sogenannte Superfoods unglaublich beliebt. Hierbei handelt es sich kurzgesagt um Nahrungsmittel, welche einen besonders hohen Nährstoffanteil versprechen und damit wohltuend für unseren Körper sein sollen.

 

 

Warum sind Superfoods also so beliebt? Die Konsumenten erhoffen sich davon eine Verbesserung ihrer Lebensqualität durch effiziente, clevere Ernährung. Doch handelt es sich hierbei überhaupt um eine gute Idee? Und was genau sorgt für den regelrechten Hype um die vielen verschiedenen Superfoods? Darum soll es in unserem heutigen Ratgeber gehen. Unserer Einschätzung nach hat sich diese Ernährungsweise besonders intensiv über soziale Medien verbreitet.

 

 

Egal ob Blogger, Youtuber oder Instagramer: Viele Stars und Sternchen im Segment Ernährung / Fitness erklären ihren Fans und Followern, warum dieses oder jenes neue Wundermittel so eine gute Wahl ist. Warum sind Superfoods so weit verbreitet? Wenn jeder deiner Lieblings-Influencer plötzlich darüber spricht, ist es ja nur logisch, dass du sie auch einmal ausprobieren möchtest. Allerdings gibt es inzwischen schon viele Studien, welche die positiven gesundheitlichen Auswirkungen so mancher scheinbarer Superfoods anzweifeln.

 

Superfoods in aller Munde: Segen oder Fluch?

 

Übrigens gibt es auch ökologische Bedenken rund um den Anbau der vermeidlichen Wundermittel, aber das ist ein anderes Thema. Kommen wir erstmal zu den positiven Dingen: Viele Superfoods sind tatsächlich sehr nützlich für die Gesundheit von uns Menschen. Warum sind Superfoods so beliebt? In der Tat bündeln sie erstaunliche Mengen an Vitaminen und Nährstoffen in relativ kleinen Portionen.

 

 

Allerdings gehen viele Experten davon aus, dass keine importierten Wundermittel nötig sind, um den täglichen Nährstoffbedarf von uns Menschen zu decken. Wenn aber bei Individuen eine Mangelernährung festgestellt wird, kann es natürlich Sinn machen, mit dem Konsum von sehr konzentrierten Nährstoffmengen dagegen vorzugehen. Doch an dieser Stelle muss einfach festgehalten werden, dass jeder Körper einzigartig reagiert.

 

 

Wenn dir also dein bester Kumpel erzählt, dass er seit dem regelmäßigen Konsum von Chia-Samen nun ein vollkommen erfüllendes Leben führt, heißt das noch lange nicht, dass es dir auch so ergehen wird. Warum sind Superfood-Produkte so populär? Wenn die Begeisterung der Ernährungs-Influencer auf die Fanbase überfärbt, werden sie auch ihrem Bekanntenkreis ständig von den neuen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen erzählen.

 

Influencer nehmen kein Blatt vor den Mund, was ihre Ernährungstipps anbetrifft

 

So verbreitet sich der Hype um die Wunder-Ernährung immer weiter und weiter, bis nahezu jeder von dem Fieber angesteckt ist. Wahrlich müssen wir aber betonen, dass wir eine derartige Massenbewegung deutlich stärker unterstützen, als beispielsweise den Hype um Alkohol, Zigarretten, vielleicht sogar von neuartigen Drogen. Denn seit den Superfoods wird sich im breiten Raum der Gesellschaft endlich über die Themen gesunde Ernährung, richtige Nährstoffzunahme und Co. unterhalten.

 

 

Und in diesem Zusammenhang auch stetig mehr über ausgewogene Ernährungsweisen. Warum sind Superfoods so beliebt? Die ganze Debatte bringt in unseren Augen also eher positive als negative Folgen mit sich. Selbstverständlich melden sich deswegen auch viele Schlaumaier zu Wort, welche dir weismachen möchten, wie die ideale Ernährung auszusehen hat, welche sie selber erst seit 3 Tagen von ihrem neuen Fitness-Guru lernen.

 

 

Demnach solltest du längst nicht auf jeden Tipp rund um deine Vitalität und deine Gesundheit hören. Nun haben wir aber auch genug darüber gesprochen, warum Superfoods im Allgemeinen in den letzten Jahren so populär geworden sind. Gerne können wir uns auch noch konkrete Beispiele von Nahrungsmitteln anschauen, welche tatsächlich viele Vorteile für die Gesundheit von uns Menschen mit sich bringen.

 

Warum ist die nährstoffreiche Nahrung so populär? Das Beispiel Chia-Samen

 

Die Chia-Samen hatten wir ja bereits angesprochen. Was genau hat es damit eigentlich auf sich? Gesunde Fettsäuren sind das wichtige Stichwort! Warum sind Superfoods so beliebt? Weil es auch echte Gewinner unter den neuen Wundermitteln gibt. Die Chia-Samen würden wir auf jeden Fall dazuzählen. Vitamin-E und Kalzium sind en masse enthalten, was der Stärkung des Immunsystem dienst.

 

 

Außerdem werden die Samen von vielen Probanten als verdauungsfördernd empfunden. Wie konnten Superfoods so populär werden? Es ist ja logisch, dass sich solche gesundheitlichen Vorteile schnell in der Gesellschaft herumsprechen. Wusstest du, dass selbst Kakao zu einem Superfood zählt? Das überrascht die meisten Menschen, welche sich nicht so intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt haben.

 

 

Der erhöht die Denkleistung des Konsumenten, außerdem wirkt er sich positiv auf unser Wohlempfinden aus. Schokolade macht glücklich, du kennst den guten, alten Spruch! Grundsätzlich sind wir dem Superfood-Trend in der Tat sehr positiv gegenüber eingestellt. Alles, was die breite Masse dazu anregt, mehr über ihren Ernährungsstil nachzudenken, kann eigentlich nur für positive Ergebnisse sorgen. In Sachen Gesundheit liegt auch das CBD-Hanföl derzeitig stark im Trend.

 

Superfoods: Weitreichende Verbreitung ohne Sucht

 

Allerdings sollte kein Superfood eine derart wichtige Rolle in deinem Leben annehmen, dass du ohne den Konsum gar nicht mehr auskommst. Glücklicherweise sind Suchtsymptome beim Verzicht von Superfoods in der Tat die Ausnahme. Wie konnten die nährstoffreichen Leckereien also so bekannt werden, ohne dass eine Form von Sucht im Spiel ist? Das liegt ganz einfach daran, dass viele von ihnen wirklich förderlich für die Vitalität sind.

 

 

Allerdings müssen wir auch noch betonen, dass es sich bei diesem Ratgeber nicht um einen fachmedizinischen Ratgeber handelt. Wenn du es im Hinblick auf deine Gesundheit genau nehmen möchtest (was du übrigens unbedingt machen solltest!), dann ist es definitiv ratsam, den Arzt, oder vielleicht den Ernährungswissenschaftler deines Vertrauens zu konsultieren. Das nur als kleinen Disclaimer am Rande. Übrigens haben wir auch den Zusammenhang zwischen Fitness und veganer Ernährung auf unserem Portal thematisiert.

 

 

Wieso sind Superfoods so beliebt geworden? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, können wir uns auch noch ein paar weitere Beispiele anschauen. Hast du beispielsweise erwartet, dass selbst schnöder Grünkohl als Superfood angesehen wird? Das aber ohne Frage zurecht! Vitamine, Antioxidanten und Ballaststoffe warten hier unter anderem auf dich. Wer vor 20 Jahren erklärt hätte, dass Grünkohl mal zu einer besonders geschätzten Speise wird, wäre damals wahrscheinlich für verrückt erklärt worden.

 

Wie konnten Superfoods so weit verbreitet werden? Moderne Enährungswissenschaften

 

Aber glücklicherweise hilft uns die moderne Ernährungswissenschaft dabei, präzise zu untersuchen, welche unscheinbaren Leckereien für unsere Vitalität wirklich nützlich sind. Zumal es wirklich immer noch beunruhigende Zahlen im Hinblick auf die Fettleibigkeit der Bevölkerung der westlichen Welt gibt. Aber das ist wahrlich auch ein anderes Thema. Wie um alles in der Welt konnten Superfoods nur so hip und populär werden? In Deutschland sorgen sich die Bürger um Sicherheit, und hierbei spielt natürlich auch die Gesundheit eine wichtige Rolle.

 

 

Nur wer rundum fit und vital ist, der hält dem Stress der modernen Arbeitswelt stand. Allerdings solltest du nicht vergessen, dass neben der richtigen und ausgewogenen Ernährungsweise auch sportliche Betätigung eine unglaublich wichtige Rolle spielt. Die Kombination von beidem führt zum langfristig vitalen Erfolg! Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir dir im Rahmen dieses Ratgebers ein paar nützliche Denkanstoße mit auf den Weg geben konnten!