Nahrungsergänzungsmittel: Ja oder nein?

 

 

In unserer heutigen Zeit führen viele Menschen in der Tat ein sehr stressiges Leben. Vielen bleibt einfach keine Zeit dafür, ordentlich zu kochen und die Ernährung gut zu strukturieren. Zahllose Studien zeigen ganz klar, dass uns viele wichtige Vitamine fehlen. Doch ist der Griff zu Supplements der richtige Lösungsansatz? Nahrungsergänzungsmittel: Ja oder nein? Innerhalb dieses Ratgeberartikels möchten wir uns mit dieser Frage beschäftigen.

 

 

Wie der Name unseres Portales bereits suggeriert, ist für uns in Sachen Gesundheit und Ernährung die Natürlichkeit ein erheblicher Faktor. Und es lässt sich ganz klar sagen, dass manche Nahrungsergänzungsmittel natürlicher sind als andere. Deswegen ist eine pauschalisierte Aussage zu dieser Thematik in der Tat schwierig. Von den meisten natürlichen Supplements würden wir allerdings grundsätzlich nicht abraten.

 

 

An dieser Stelle muss jedoch noch betont werden, dass es sich hierbei um unsere persönlichen Meinungen und Erfahrungswerte handelt. Wenn du es genau wissen möchtest, ist der Gang zum Arzt oder zur Apotheke deines Vertrauens immer die bessere Wahl als ein Online-Ratgeber. Wir möchten dir im Rahmen dieses Beitrages hauptsächlich einen grundlegenden Überblick zur Frage „Nahrungsergänzungsmittel: Ja oder nein?“ liefern.

 

Unser Tipp: Wert auf Natürlichkeit legen!

 

Wie bereits gesagt, Natürlichkeit spielt bei Supplements in unseren Augen eine äußerst wichtige Rolle. Doch natürlich ist das noch längst nicht der einzige Faktor, der bei der Auswahl von Nahrungsergänzungspräparaten zu beachten ist. In Ansicht nach ist es sehr wichtig, dass du gründlich analysierst, welche Vitamine und Stoffe dir persönlich denn überhaupt fehlen. Ein Mangel an Vitamin B1, Kalzium und Eisen ist beispielsweise sehr weit verbreitet.

 

 

Doch diese Information reicht natürlich nicht aus, um die Entscheidung zu treffen, dir morgen ein paar Vitamin B1 Pillen zu bestellen. Deswegen ist eine gründliche Analyse, beispielsweise von einem Arzt oder von einem Ernährungswissenschaftler unserer Meinung nach erforderlich, um zu ergründen, welche Supplements in deinem Fall sinnvoll sein könnten. Nun ein Fehler, welchen viele Anfänger auf dem Gebiet der Vitaminpräparate tätigen:

 

 

Sie analysieren ihre Symptome (beispielsweise Müdigkeit, Schwächegefühl, Kopfschmerzen) und schließen davon auf den Mangel von diesem und jenen Vitamin. Das ist natürlich ein unglaublich närrischer Trugschluss. Denn solche allgemeinen Symptome wie Kopfweh und ein Gefühl der Schwäche können in der Tat tausende von Gründen haben. Demnach solltest du dir in unseren Augen auf jeden Fall die Zeit nehmen, deine Ernährung mit einem Experten auf diesem Gebiet zu besprechen und auf diese Weise zu ermitteln, in wie fern die Zufuhr von Vitaminpräparaten in deinem Fall sinnvoll sein könnte.

 

Gesunde und gut strukturierte Ernährung ist enorm wichtig

 

Nahrungsergänzungsmittel: Ja oder nein? Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass dir unser Ratgeber zu diesem Thema ein paar nützliche Anreize mit auf den Weg gibt, um deine Ernährung ordentlich zu strukturieren. Denn wir haben schon seit Jahren gemerkt, wie wichtig eine ausgewogene und gesunde Ernährung im Hiblick auf das Wohlgefühl und die Kraft im Alltag ist. Demnach solltest du bestenfalls versuchen, Stress weitestgehend zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass du den Vitaminbedarf deines Körpers ordentlich stillst.

 

 

Wie gesagt, unsere Empfehlung sind in erster Linie mehr natürliche und weniger synthetische Nahrungsergänzungsmittel. Doch die Entscheidung liegt ohne Frage bei dir! Wir hoffen sehr, dass du ein paar hilfreiche Tipps zum Thema: „Nahrungsergänzungsmittel: Ja oder nein?“ mitnehmen konntest. Wir wünschen dir viel natürliche Gesundheit!