Massagetherapeut Ausbildung: Dauer, Verdienst und Zukunft

 

 

Massagen sind eine wahre Wohltat für Körper und Geist, das haben wir auf unserem Potal schon sehr häufig besprochen. Einige Leser könnten sich daher dafür interessieren, selbst eine Ausbildung zum Massagetherapeuten abzuschließen. In diesem Beitrag möchten wir ein wenig über Dauer, Verdienstmöglichkeiten und Zukunftsaussichten zum Thema Massagetherapie sprechen. Auch die zukünftigen Arbeitsaussichten im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sind natürlich sehr interessant. Aber fangen wir mit den Grundsätzen an. Wie lange dauert eine Ausbilt 2-3 Jahren rechnen, häufig sind es genau genommen 2,5 Jahre.

 

Damit bewegen wir uns also in ganz normalen Zeiträumen von typischen Berufsausbildungen. Die Verdienstmöglichkeiten für Massagetherapeuten sind auf jeden Fall sehr ansprechend. Darüber hinaus möchten wir gerne noch ein paar weitere Tipps mit auf den Weg geben, wie du dein erworbenes Wissen zusätzlich vermarkten könntest. Aber fangen wir mit den standardmäßigen Verdienstmöglichkeiten für Massagetherapeuten an. Dies hängt ziemlich stark vom Bundesland ab und auch davon, ob du diese Tätigkeit selbstständig oder im Angestelltenverhältnis ausführst. Deswegen können wir hier nur einen sehr groben Durchschnitt von 2000-4000 € netto im Monat angeben. Klingt also in der Tat nach lukrativen Verdienstmöglichkeiten beim Job des Massagetherapeuten. Ausführliche Informationen zum Thema Massagetherapeut Ausbildung kannst du auch auf diesem Portal finden.

 

Während der Ausbildung lernst du, mit drückenden, knetenden, streichenden und reibenden Bewegungen für Entspannung zu sorgen und möglicherweise sogar Schmerzen zu lindern! Du kannst also wahrhaftig davon sprechen, dass du mit dem Dienst des Massagetherapeuten deinen Kunden etwas Gutes tust. Und das wird freilich auch gut entlohnt. Allerdings solltest du den Kontakt mit Menschen nicht scheuen dürfen. Denn hierbei berührst du sie natürlich schon auf sehr intensive Art und Weise. Und es gibt tatsächlich Menschen, die fremde Leute nicht so gerne berühren. Wenn dies auf dich zutreffen sollte, würden wir dir von der Ausbildung zum Massagetherapeuten eher abraten. Doch wenn du den intensiven Kundenkontakt nicht scheust, gerne mit körperlicher Arbeit etwas Gutes tust, dann bist du hier genau richtig.

 

Ausbildung zum Massagetherapeuten: Dauer, Verdienstmöglichkeiten und Zukunft

 

Wir möchten auf jeden Fall auch noch die zukünftliche Entwicklung dieses Berufsbildes im Hinblick auf die Digitalisierung besprechen. Wir nehmen nämlich an, dass dieser Job in den nächsten Jahren gefragter sein wird als jemals zuvor. Warum ist das so? Heutzutage arbeiten unglaublich viele Menschen vor dem Computer. Das Problem an der Sache ist, dass ihre Körperhaltung in sehr vielen Fällen nicht gerade optimal ist. Das führt sehr häufig zu Verspannungen, Rückenschmerzen und auch schnell zu Migräne. Und was für Dienstleistungen suchen sich verspannte Arbeitnehmer? Ganz genau! Eine wohltuende und entspannende Massage ist nach einem harten Arbeitstag im Büro doch ideal. Und nach wie vor wird dieser Berufsstand auch von intensiven Sportlern sehr stark nachgefragt sein.

 

Denn wenn du dich beim Training überdehnst oder vielleicht sogar eine Verletzung erleidest, dann kann ein gut ausgebildeter Massagetherapeut natürlich wahre Wunder wirken. Gerne gehen wir auch noch darauf ein, was für neue Vermarktungsmöglichkeiten deines Wissens dir das Internet heutzutage bietet. Wenn du über jahrelange Erfahrung im Bereich der Massagetherapie verfügst, könntest du dein Wissen gebündelt in einen Online-Kurs packen und von digitalen Einnahmen profitieren. Wir würden wir zumindest empfehlen, einen YouTube Kanal aufzuziehen auf welchem du zum Beispiel Massagetechniken vorführst. So profitieren Zuschauer von dir und die detaillierten Informationen könnten dann im Rahmen eines digitalen Videokurses erworben werden.

 

Fazit zum Thema Massagetherapie Ausbildung Zukunft, Verdienst und Dauer

 

Aber wir wollen an dieser Stelle auch nicht zu sehr in das Thema Online-Marketing einsteigen. Wir wollten dir hiermit lediglich aufzeigen, dass es unglaublich viele Möglichkeiten gibt, dein Wissen und deine Fähigkeiten als Massagetherapeut zu vermarkten. Die Voraussetzung ist allerdings natürlich, dass du wirklich gut in diesem Bereich bist. Und dafür ist die richtige Ausbildung in der Tat ausschlaggebend. Kommen wir noch einmal zurück zu den anfänglichen Fragen dieses Beitrages. Wie lange dauert die Ausbildung des Massagetherapeuten in etwa? Sehr häufig ganz genau 2,5 Jahre. Aber du kannst in etwa mit 2-3 Jahren rechnen. Die Verdienstmöglichkeiten des Massagetherapeuten sind nur grob einschätzbar. Denn es hängt sehr stark davon ab, in welchem Bundesland du arbeiten möchtest, ob du im Angestelltenverhältnis oder selbstständig arbeitest und so weiter und sofort.

 

Deswegen können wir hier nur diese die ganz grobe Schätzung von 2000-4000 € netto pro Monat mit auf den Weg geben. Mit sehr viel Potenzial nach oben, insbesondere wenn du die digitalen Möglichkeiten zur Vermarktung deiner Fähigkeiten verwendest. Und eines können wir dir sagen: Da in den nächsten Jahren immer mehr Jobs in stressiger Haltung vor dem Computer entstehen werden, werden Massagetherapeuten gefragter sein wie jemals zuvor. Und auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Maschine jemals so gute Massagen wie ein gut ausgebildeter Massagetherapeut geben wird, ist sehr unwahrscheinlich beziehungsweise zumindest noch sehr weite Zukunftsmusik. Wir hoffen also sehr, dass wir dir mit diesem Ratgeber ein paar nützliche Tipps und Informationen rund um das Thema Ausbildung zum Massagetherapeuten mit auf den Weg geben konnten. Wir wünschen dir frohes Schaffen und viel Erfolg!