Hormon-Diät: Wie funktioniert das? – Was bringt es?

 

 

Die Hormon-Diät – Ein heiß diskutiertes Thema. Die Hormon-Diät wird im Internet und auch anderswo stetig diskutiert, wobei die Meinungen hier teilweise auch sehr auseinander gehen. Faktum ist aber, dass diese Art der Diät auf ganz natürlicher Basis aufgebaut ist und mithilfe von pflanzlichen Produkten umgesetzt wird. Dies bedeutet zugleich, dass der Körper hier keine chemischen Produkte aufnehmen muss. Somit ist diese Möglichkeit sehr einfach umzusetzen und für den Körper deutlich verträglicher als zahlreiche andere Varianten, die häufig thematisiert werden. Doch wie funktioniert die Hormon-Diät im Einzelnen, diese Frage stellen sich natürlich viele User. Daher soll nun einmal ein Blick auf die Einzelheiten des Themas geworfen werden.

 

Wie funktioniert die Hormon-Diät?

 

Die Hormon-Diät orientiert sich an dem Zyklus der Frau und wird anhand dessen umgesetzt. Im Fokus stehen dabei pflanzliche Produkte, wie Leinsamen oder auch Kürbiskerne. Diese Produkte helfen dem Körper dabei wichtige Stoffe, wie Progesteron und Östrogen herzustellen. Dadurch wird eine bessere Balance im Körper erschaffen, die sich positiv auf das Gesamtbefinden des Menschen auswirkt. Man spricht hier auch von einem sogenannten Seed Cycling. Dieser Begriff lässt sich ganz einfach erklären, für jene dem dieser Name nichts sagt. Seed Cycling bedeutet im Endeffekt die Einnahme von bestimmten Produkten zu einer bestimmten Zeit, die dann im Gesamten eine positive Wirkung auf den Körper erzeugen. Es ist also genau betrachtet ein zeitlicher Ablauf, der vorgibt, welche Maßnahmen zu welcher Zeit getroffen werden sollen. Schaut man sich das Seed Cycling einmal genauer an, so wird man sehr schnell feststellen, dass das Prinzip ganz einfach umsetzen ist.

 

Was genau bringt die Hormon-Diät?

 

Die Hormon-Diät ist dafür ausgelegt, dem Körper eine bessere Balance zu geben. Jede Frau kennt sicherlich die Problematik an den Tagen vor der Periode. Kopfschmerzen, Übelkeit und ähnliche Beschwerden sind hier praktisch an der Tagesordnung. Um genau diese Problematik zu beheben und hier für einen gesunden Ausgleich im Körper zu sorgen, ist die Hormon-Diät eine sehr gute Alternative. Bei einer effektiven Umsetzung können nicht nur solchen Problemen vorgebeugt werden, sondern darüber hinaus auch der Körper gezielt gestärkt werden. Dies ist, kurz zusammengefasst, exakt das, was man bei einer Hormon-Diät erwarten kann. Dazu sei noch einmal angemerkt, dass es sich hierbei um eine rein pflanzliche Methode handelt. Medikamente oder gar chemische Produkte kommen hier nicht zum Einsatz, was verhindert das der Körper in irgend einer Form negativ auf diese Methode reagieren könnte.

 

Wie kann man seinen eigenen Zyklus genau bestimmen?

 

Um eine Hormon-Diät richtig anwenden zu können, ist es für die Frau wichtig, den Zyklus genau zu kennen. Nur dann kann man auch die jeweiligen Entscheidungen treffen, die bei der Hormon-Diät wichtig sind. Also sprich das richtige Einnehmen von pflanzlichen Produkten, zu einer bestimmten Zeit. Eine optimale Lösung stellt hierbei ein Zykluscomputer dar. Der Zykluscomputer kann genau bestimmen, an welchem Tag die Periode eintreten wird und an welchem Tag man sich gerade befindet. Das Prinzip ist dabei ebenso einfach wie genial. Jede Frau kann per Knopfdruck genau erfahren, an welchem Tag der Körper sich gerade befindet und demnach einschätzen, welche Maßnahmen jetzt ergriffen werden müssen, damit die Hormon-Diät auch wirklich seine komplette Wirkung entfalten kann. Daher ist es auch absolut zu empfehlen, einen solchen Zykluscomputer zu nutzen, um wirklich ganz sicher sein zu können, wie man entsprechend vorgehen muss.

 

Ein Fazit zur Hormon-Diät

 

Auch wenn die Hormon-Diät immer mal wieder im Internet kritisiert wird, so muss man doch ganz klar die Vorteile erkennen, die diese Methode mit sich bringt. Allein schon die Tatsache, dass es sich hierbei um eine rein pflanzliche Methode handelt ist schon ein wesentlicher Vorteil gegenüber zahlreichen anderen Methoden. Auch die schnelle und einfache Umsetzung ist hier als Vorteil zu betrachten. Mithilfe eines Zykluscomputers lässt sich diese Methode sogar noch einfacher und gezielter umsetzen. Daher sind solche technischen Hilfsmittel auch generell zu empfehlen. Abschließend kann man also sagen, ist die Hormon-Diät definitiv ein Mittel für die Frau, um dem Körper eine optimale Balance zu geben und so Schmerzen und anderen Problemen, die während oder auch vor der Periode auftreten, vorzubeugen.

 

Weitere interessante Beiträge

 

Warum sind Superfoods so beliebt?

Was ist CBD-Hanföl und was bewirkt es?