Depression nach Trennung: Neuer Lebensabschnitt

 

Mann und Frau Trauer Depression nach der Beziehung

 

Psychische Erkrankungen suchen heutzutage immer mehr Menschen heim. Die Auslöser dafür können sehr viele verschiedene Ursachen sein. Heute geht es um einen besonderen Trigger. Die Depression nach der Trennung von seinem Partner. Wie geht man mit diesem neuen Lebensabschnitt am besten um?

 

Wie lassen sich die depressiven Beschwerden lindern? Darum soll es in unserem heutigen Ratgeber gehen. Zunächst einmal braucht es dir in keiner Weise peinlich zu sein, nach der Trennung in eine depressive Phase zu entgleiten. Viele Betroffene schämen sich davor, ihre Beschwerden einem Fachmann zu beichten und leiden lieber, als sich helfen zu lassen.

 

Das ist für die Genesung wahrlich nicht gerade förderlich! Depressionen nach dem Beziehungsende sind schon unglaublich vielen Leuten passiert. Du hast womöglich Monate oder sogar Jahre in die Beziehung zu einer einzigen Person investiert und Schlag auf Schlag ist alles vorbei. Du darfst nicht vergessen, dass wir Menschen Gewohnheitstiere sind.

Hoffnungslos nach Beziehungsaus: Was kannst du machen?

 

Dieser radikale Umschwung in unserem Privatleben sorgt natürlich für eine psychische Anspannung. Diese kann sogar so schlimm werden, dass du auf nichts mehr Lust hast und dich hundselend fühlst. Wie du die Depression nach der Trennung überwinden kannst, möchten wir dir innerhalb dieses Ratgebers natürlich auch noch schildern.

 

Aber fangen wir erstmal ein Stück weit früher an und untersuchen genauer, warum du dich momentan so schlecht fühlst. Wir Menschen in der westlichen Welt neigen dazu, davon auszugehen, dass wir der Mittelpunkt der Welt sind. In deiner Stadt scheint von heute auf morgen jeder andere Bürger glücklicher zu sein als du.

 

Beim Spazierengehen siehst du auf einmal nur noch glückliche Paare und fühlst dich deswegen schrecklich. Du denkst ständig an deinen Ex-Partner und wünscht dir wahrscheinlich, wieder an seiner Seite zu sein. Wenn du erstmal in den Zustand einer Depression nach der Trennung geraten bist, fällt es dir logischerweise sehr schwer, überhaupt noch rational zu denken.

 

Hat dein Leben wirklich keinen Sinn mehr?

 

Deswegen kommt es dir so vor, als würde dein gesamtes Leben im Grunde genommen keinen Sinn mehr haben. Doch das ist ein fataler Trugschluss! Depression nach Trennung: Dein Leben ist noch lange nicht vorbei. Du musst wissen, dass es für dich noch unglaublich viele Chancen gibt, um wieder glücklich zu werden.

 

Doch da sich dein Verstand gerade im Nebel der Depression befindet, fällt es dir so schwer, diese Chancen wahrzunehmen. Ein trauriges Gefühl nach dem Beziehungsende ist etwas vollkommen natürliches. Die einen Leute schaffen es schneller, die anderen langsamer, mit der Problematik umzugehen.

 

Du musst einen kühlen Kopf bewahren und überlegen, wie du deinen neuen Lebensabschnitt gestalten kannst. Glaubst du ernsthaft, dass du Liebe nur von einer einzigen Person auf der ganzen Welt erfahren kannst? Dies ist natürlich absoluter Quatsch! Depression nach Trennung bedeutet noch lange nicht, dass du von nun an in deinem Leben nicht mehr glücklich werden kannst.

 

Neue Wege, um Bedeutung zu fühlen

 

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, um in deinem Leben wieder ein Gefühl von Sinn und Bedeutung zu fühlen. Unabhängig davon, ob du einen neuen Partner finden wirst oder nicht. Wir geben dir sehr gerne ein paar Konkrete Maßnahmen mit an die Hand, welche dir dabei helfen können, deinen depressiven Zustand wieder zu überwinden.

 

Um die innere Leere, das Gefühl von Bedeutungslosigkeit wieder besiegen zu können, ist es enorm wichtig, dass du lernst, wieder positiv in die Zukunft zu blicken. Mach‘ dir bewusst, dass das Leben zum Trauern viel zu kurz ist! Depression nach Trennung: Was kann helfen? Eine Liste mit Lebenszielen ist schon mal ein guter Anfang.

 

Ohne Ziele im Leben ist das Leben im Grunde genommen überhaupt nicht lebenswert. Dann würde die Gesellschaft ja nur vor sich hin vegetieren und es gäbe überhaupt keinen Fortschritt auf der Welt. Doch den gibt es, weil der Homo Sapiens immer mehr haben möchte. Wenn er nicht gerade von einer psychischen Erkrankung in den Bann gezogen wird.

 

Depression nach Trennung: Lebensziele aufschreiben!

 

Depression nach dem Beziehungsaus kann aber auch wieder vorübergehen! Was könnte denn alles auf dieser Liste mit Lebenszielen stehen, fragst du dich nun vielleicht. Hier gibt es wahrhaftig sehr viele Möglichkeiten. Manche Leute möchten die Welt bereisen, andere viel Geld besitzen, wieder andere Menschen möchten einfach nur glücklich zusammen mit ihrer Familie sein.

 

Oder du zählst zu den Tierlieben, und möchtest deine Freizeit mit einem tierischen Begleiter genießen. Hier gibt es wahrlich sehr viele Möglichkeiten! Am besten probierst du dich ein wenig aus und untersuchst auf diese Art und Weise, welche Hobbys und Freizeitaktivitäten dich bei laune halten könnten.

 

Auch der beste in einem Online Spiel zu werden zählt heutzutage für viele Menschen als Lebensinhalt, ob du es glaubst oder nicht. Depression nach Trennung: Was für Möglichkeiten zur Linderung der Beschwerden gibt es noch? Bei Suizidgedanken solltest du so schnell wie möglich mit einem Fachmann auf dem Gebiet der Psychologie sprechen.

 

Fazit zum Ratgeber Depression nach dem Ende der Beziehung

 

Es gibt Fälle von psychischen Erkrankungen, wo insbesondere die Behandlung mit Medikamenten (Antidepressiva) wahre Wunder wirken kann. Doch nur ein Experte auf dem Gebiet der Psychologie wird ermitteln können, ob und welche Medikamente dir bei deinen Beschwerden helfen könnten. Der Aufenthalt in einer Depressions- oder beispielsweise auch einer psychosomatischen Klinik könnten auch sehr hilfreich sein.

 

Auch die Tagesklinik ist eine Option. Dort lernst du auch neue Kontakte kennen, welche sich womöglich so ähnlich wie du fühlen. Depression nach Trennung: Ist ein neuer Partner ausschlaggebend, um die Beschwerden zu kurieren? Das ist noch längst nicht gesagt. In unseren Augen macht es wenig Sinn, dein persönliches Lebensglück von einer einzigen Person abhängig zu machen. Denn so wirst du immer in prikäre psychische Verhältnisse abrutschen, wenn sich mal wieder eine zwischenmenschliche Beziehung dem Ende neigt.

 

Wenn du dich selbst nicht lieben kannst, wird dich leider auch niemand anderes lieben. Diesen wichtigen Leitsatz solltest du stets im Hinterkopf behalten. Auf jeden Fall hoffen wir sehr, dass wir dir rund um das Thema Depression nach Trennung ein paar nützliche Tipps und Hinweise mit auf den Weg geben konnten. Wir hoffen sehr, dass du dich wieder erholen wirst! Denke immer daran, dir Ziele im Leben zu setzen, ansonsten wird dein Leben wenig lebenswert sein.